Samtgemeindeverband
Börde Lamstedt
Login

Mehr zum Thema

CDU/CSU Bundestagsfraktion
Thema des Tages
Innen, Recht, Sport und Ehrenamt
Alle Themen ..

Verwandt

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen 7. Mai 2018
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung 4. Mai 2018
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten Zugang zu freien Informationen für viele Menschen weltweit unerreichbar: Pressefreiheit ist für Demokratien nicht verhandelbar Investitionen in ländliche Räume und für Landwirtschaft: Haushalt sendet starkes Signal für die Menschen auf dem Land Kleinere Betriebe stärker fördern: Einschnitte in EU-Agrarhaushalt hart aber verkraftbar Bundesregierung verabschiedet Haushaltsplanung

Autor : CDU/CSU Bundestagsfraktion

Adresse:

CDU/CSU-Fraktion im
Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bürgerinfo: 030/227-55550

Folgen:

Mehr von CDU/CSU Bundestagsfraktion

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen 7. Mai 2018
Ankerzentren sollen im Herbst starten 4. Mai 2018
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung Zugang zu freien Informationen für viele Menschen weltweit unerreichbar: Pressefreiheit ist für Demokratien nicht verhandelbar SPD muss zu ihren Zusagen für die Bundeswehr stehen Bundesregierung verabschiedet Haushaltsplanung Investitionen in ländliche Räume und für Landwirtschaft: Haushalt sendet starkes Signal für die Menschen auf dem Land Kleinere Betriebe stärker fördern: Einschnitte in EU-Agrarhaushalt hart aber verkraftbar Rentenkommission ist wichtiger Schritt: Chance auf einen nachhaltigen Rentenkonsens
Union trifft sich mit FDP und Grünen"Die Koalition kann gelingen"
In Berlin haben CDU, CSU, FDP und die Grünen in weiteren Sondierungsrunden über Finanz- Haushalts- und Europapolitik beraten. Es herrscht Einigkeit darüber, Schuldenbremse und 'schwarze Null' zu erhalten. Die Gesprächspartner bekannten sich außerdem zur Gestaltung eines starken und geeinten Europa.

Die Generalsekretäre der vier über ein Jamaika-Bündnis verhandelnden Parteien zeigten sich zufrieden mit der Einigung auf Grundzüge zur Finanz- und Haushaltspolitik. Beim Treffen am Donnerstag bekannten sich die Teilnehmer zudem zu gemeinsamen Zielen in der Europapolitik. Hier stehen gemeinsame Werte und Interessen in einer globalisierten Welt im Vordergrund. Diese gelte es zu behaupten und zu verteidigen. "Wir wollen im Geist des Miteinanders mit allen Partnern die EU weiterentwickeln und reformieren. Die deutsch-französische Zusammenarbeit ist für uns von herausgehobener Bedeutung", heißt es in einem gemeinsamen Papier.

Peter Tauber

Der Themenkomplex Asyl und Migration wurde hingegen vertagt. Ein Abschluss der Verhandlungen ist nun für die kommende Woche angestrebt. CDU und CSU dringen in den Gesprächen auf eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen. Grundlage ist das gemeinsame Regelwerk zur Migration, das auf eine dauerhafte Begrenzung der Zuwanderung mit dem Richtwert von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr zielt.  

DPG

Nach den ersten Treffen hatte Unions-Fraktionschef Volker Kauder signalisiert, dass die Koalition gelingen könne, wenn es einen gemeinsamen Leitgedanken gäbe. Außerdem machte Kauder nach der ersten Gesprächsrunde deutlich, dass man bei den nun beginnenden thematischen Gesprächen tiefe Dissenzen ausräumen müsse. "Das wird hart", sagte er. Deshalb sollte der gemeinsame Leitgedanke sein, die Bürger und das Land in schwieriger Zeit weiter voranzubringen. Dies wolle man anhand der jetzt vorgestellten Themenblöcke bis Anfang November herausarbeiten. Am Ende soll ein Papier stehen, dessen Ergebnisse darüber entscheiden, ob es zu Koalitionsgesprächen kommt. 

Erste gemeinsame Sondierungsrunde

Vor dem Treffen hatten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer zuversichtlich gezeigt. In den Verhandlungen werde es „sicherlich eine Vielzahl von Differenzen geben“, aber auch einen Willen, Gemeinsamkeiten zu finden, sagte Merkel. Von ihrer Seite gebe es durchaus die Bereitschaft, kreativ nachzudenken, betonte die Bundeskanzlerin.

Vor der Presse

Bei der ersten Sondierung sollten alle zwölf Themenblöcke durchgegangen werden, die die Generalsekretäre der Parteien zuvor vereinbart hatten: 

Finanzen, Haushalt, Steuern
Europa
Klima, Energie, Umwelt
Flucht, Asyl, Migration, Integration
Bildung, Forschung, Innovation, Digitales, Medien
Arbeit, Rente, Gesundheit, Pflege, Soziales
Familie, Frauen, Senioren, Jugend
Kommunen, Wohnen, Ehrenamt, Kultur, Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen
Landwirtschaft, Verbraucherschutz
Wirtschaft, Verkehr
Außen, Verteidigung, Entwicklungszusammenarbeit, Handel
Innen, Sicherheit, Rechtsstaat

Erste gemeinsame Sondierungsrunde

Weitere Gesprächstermine für Sondierungen sind jetzt für den 26. Oktober, 30. Oktober, sowie für den 1. bis 3. November geplant. 

 

 

Zur Original Quelle

Empfehlungen


Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr

Das könnte Sie auch Interessieren:

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen

Kurz vor Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat Facebook seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Unter anderem wird die automatische Gesichtserkennung auf Facebook wieder eingeführt. Dazu können Sie die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker, wie folgt zitieren:

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung

Am 5. Mai 2018 findet bundesweit zum vierten Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, und der baupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner:

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr

Das Bundeskabinett hat den Haushalt 2018 beschlossen. Für die Unionsfraktion ist klar, dass beim Verteidigungshaushalt noch einmal deutlich nachgebessert werden muss. Das für 2019 kalkulierte Budget ist gut, aber keineswegs ausreichend. Der Investitionsbedarf für unsere Streitkräfte liegt deutlich höher, darauf weist Fraktionschef Volker Kauder hin: „Die Bundeswehr muss besser ausgestattet

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung Ankerzentren sollen im Herbst starten
Ankerzentren sollen im Herbst starten

Das Bundesinnenministerium will im Herbst in einer Pilot-Phase mit den sogenannten Ankerzentren starten. In bis zu sechs in Deutschland verteilten Einrichtungen sollen dann Asylanträge von Flüchtlingen komplett abgewickelt werden. Besonders nach den Vorfällen im baden-württembergischen Ellwangen rücken die Zentren in den Fokus.

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr
X