Samtgemeindeverband
Börde Lamstedt
Login

Mehr zum Thema

CDU/CSU Bundestagsfraktion
Thema des Tages
Innen, Recht, Sport und Ehrenamt
Alle Themen ..

Verwandt

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen 7. Mai 2018
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung 4. Mai 2018
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten Zugang zu freien Informationen für viele Menschen weltweit unerreichbar: Pressefreiheit ist für Demokratien nicht verhandelbar Investitionen in ländliche Räume und für Landwirtschaft: Haushalt sendet starkes Signal für die Menschen auf dem Land Kleinere Betriebe stärker fördern: Einschnitte in EU-Agrarhaushalt hart aber verkraftbar Bundesregierung verabschiedet Haushaltsplanung

Autor : CDU/CSU Bundestagsfraktion

Adresse:

CDU/CSU-Fraktion im
Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bürgerinfo: 030/227-55550

Folgen:

Mehr von CDU/CSU Bundestagsfraktion

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen 7. Mai 2018
Ankerzentren sollen im Herbst starten 4. Mai 2018
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung Zugang zu freien Informationen für viele Menschen weltweit unerreichbar: Pressefreiheit ist für Demokratien nicht verhandelbar SPD muss zu ihren Zusagen für die Bundeswehr stehen Bundesregierung verabschiedet Haushaltsplanung Investitionen in ländliche Räume und für Landwirtschaft: Haushalt sendet starkes Signal für die Menschen auf dem Land Kleinere Betriebe stärker fördern: Einschnitte in EU-Agrarhaushalt hart aber verkraftbar Rentenkommission ist wichtiger Schritt: Chance auf einen nachhaltigen Rentenkonsens
Staatsakt für ehemaligen ParlamentspräsidentenBundestag gedenkt Philipp Jenninger
Mit einem Staatsakt hat sich der Bundestag von seinem ehemaligen Präsidenten Philipp Jenninger verabschiedet, der Anfang des Jahres im Alter von 85 Jahren gestorben war. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble würdigte den CDU-Politiker in seiner Trauerrede als leidenschaftlichen Parlamentarier und überzeugten Demokraten, der allseits Vertrauen und Autorität genossen habe.

Philipp Jenninger hatte dem Bonner Parlament von 1969 bis 1990 angehört. Von 1984 bis 1988 war er Präsident des Deutschen Bundestags. Von diesem Amt trat er wegen einer missverständlichen Gedenkrede zum 50. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November 1938 zurück. Schäuble nannte den Rücktritt ein „politisches Drama“, ein Unglück, das später keiner mehr habe verstehen können. Jenninger sei immer ein entschiedener Gegner totalitärer Herrschaft gewesen. Er habe sich stets die Frage gestellt, wie es zur Machtübernahme der Nationalsozialisten habe kommen können.

Rücktritt war "politisches Drama"

Bundestagspräsident Schäuble erinnerte daran, dass der damalige Vorsitzende des Zentralrates der Juden, Ignatz Bubis, von einer „über weite Strecken hervorragenden Rede“ gesprochen habe, die nur rhetorisch miserabel gehalten worden sei. Bubis hatte nach eigenem Bekunden ein Jahr später ganze Passagen dieser Rede selbst verwendet, ohne dass es auffiel. Jenningers Rücktritt bleibt daher, wie Schäuble in seiner Trauerrede sagte, ein „politisches Lehrstück, wie unbarmherzig“ die politische Welt sein kann.

Wichtige Reformen angestoßen

Schäuble erinnerte auch an die anderen Stationen auf Jenningers Lebensweg, unter anderem an seine Zeit als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion unter Bundeskanzler Helmut Kohl und an sein Wirken als Staatsminister im Kanzleramt von 1982 bis 1984. Damals habe Philipp Jenninger sich vor allem der Aufgabe gewidmet, die Folgen der deutschen Teilung für die Menschen erträglicher zu gestalten. Als Bundestagspräsident habe er wichtige Reformen angestoßen für mehr Transparenz und für eine höhere Arbeitseffizienz. Jenninger habe sich mit Nachdruck für die europäische Idee und mit Engagement für die Aussöhnung mit Israel eingesetzt.

Nach seinem Rücktritt als Bundestagspräsident blieb der Baden-Württemberger Philipp Jenninger noch zwei Jahre im Bundestag, stellte sich dann aber nicht mehr zur Wahl. Von 1991 bis 1995 ging er als Botschafter der Bundesrepublik Deutschland nach Wien. Von 1995 bis 1997 schließlich war er Botschafter beim Vatikan.

Zur Original Quelle

Empfehlungen


Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr

Das könnte Sie auch Interessieren:

Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen

Kurz vor Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat Facebook seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Unter anderem wird die automatische Gesichtserkennung auf Facebook wieder eingeführt. Dazu können Sie die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker, wie folgt zitieren:

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten
Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung

Am 5. Mai 2018 findet bundesweit zum vierten Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, und der baupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner:

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr Ankerzentren sollen im Herbst starten
SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr

Das Bundeskabinett hat den Haushalt 2018 beschlossen. Für die Unionsfraktion ist klar, dass beim Verteidigungshaushalt noch einmal deutlich nachgebessert werden muss. Das für 2019 kalkulierte Budget ist gut, aber keineswegs ausreichend. Der Investitionsbedarf für unsere Streitkräfte liegt deutlich höher, darauf weist Fraktionschef Volker Kauder hin: „Die Bundeswehr muss besser ausgestattet

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung Ankerzentren sollen im Herbst starten
Ankerzentren sollen im Herbst starten

Das Bundesinnenministerium will im Herbst in einer Pilot-Phase mit den sogenannten Ankerzentren starten. In bis zu sechs in Deutschland verteilten Einrichtungen sollen dann Asylanträge von Flüchtlingen komplett abgewickelt werden. Besonders nach den Vorfällen im baden-württembergischen Ellwangen rücken die Zentren in den Fokus.

Von CDU/CSU Bundestagsfraktion
Facebook muss den Datenschutz endlich ernst nehmen Am 5. Mai wird in über 500 Kommunen gestaltet: Tag der Städtebauförderung SPD muss zu ihren Zusagen für die Streitkräfte stehen: Deutschland braucht eine starke Bundeswehr
X