Samtgemeindeverband
Börde Lamstedt
Login

Mehr zum Thema

CDU/CSU Bundestagsfraktion
Thema des Tages
Außen, Europa und Verteidigung
Alle Themen ..

Verwandt

Zielmarke bei 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht: Frauenquote hat Erwartungen erfüllt 18. Mai 2018
Mit Sofortprogramm "Saubere Luft" für mehr Luftreinheit in Deutschland: Fahrverbote sind der falsche Weg 18. Mai 2018
Verbesserungen in der Pflege gibt es nicht umsonst Union steht für konsequenten Kurs hin zum 3,5-Prozent-Ziel: Rekordetat für Bildung und Forschung auch 2018 Einigung stärkt die Investitionen in die Infrastruktur und entlastet den Steuerzahler: Einigung zwischen Toll Collect und Bundesregierung ist Gewinn für alle Beteiligten Start des Baukindergelds und Fortsetzung der sozialen Wohnraumförderung vorgesehen: Haushaltsentwurf schafft erste Grundlage für Wohnraumoffensive Beratungen über mögliche EU-Beitritte: Viel Schatten - wenig Licht Klage der EU-Kommission bringt Luftqualität überhaupt nichts

Autor : CDU/CSU Bundestagsfraktion

Adresse:

CDU/CSU-Fraktion im
Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bürgerinfo: 030/227-55550

Folgen:

Mehr von CDU/CSU Bundestagsfraktion

Mit Sofortprogramm "Saubere Luft" für mehr Luftreinheit in Deutschland: Fahrverbote sind der falsche Weg 18. Mai 2018
Zielmarke bei 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht: Frauenquote hat Erwartungen erfüllt 18. Mai 2018
Verbesserungen in der Pflege gibt es nicht umsonst Beratungen über mögliche EU-Beitritte: Viel Schatten - wenig Licht EU-Kommission sollte Maßnahmen zur Luftreinhaltung unterstützen, nicht behindern Weg zu sauberer Luft konsequent weitergehen Akzeptables Ende eines langen Rechtsstreits Bau-Haushalt setzt richtige Schwerpunkte Einigung stärkt die Investitionen in die Infrastruktur und entlastet den Steuerzahler: Einigung zwischen Toll Collect und Bundesregierung ist Gewinn für alle Beteiligten Start des Baukindergelds und Fortsetzung der sozialen Wohnraumförderung vorgesehen: Haushaltsentwurf schafft erste Grundlage für Wohnraumoffensive
Blockade Russlands im Weltsicherheitsrat verlängert Leiden der MenschenSyrien: Russisches Verhalten ist zynisch
Mehr als 400 zivile Opfer sind zu beklagen, über 400.000 Menschen sind von einer Versorgung mit Lebens- und Hilfsmitteln abgeschlossen. Das ist die erschreckende und zugleich traurige Bilanz der seit Tagen andauernden Gefechte in der syrischen Region Ost-Ghouta. Was sich dort abspiele, komme einem zweiten Aleppo sehr nahe, mahnt deshalb Unionsfraktionschef Volker Kauder.

Russland blockiert Waffenstillstands-Resolution im UN-Sicherheitsrat

Um das Leiden der Menschen schnellstmöglich zu beenden, hatte der UN-Sicherheitsrat jetzt eine 30-tägige Waffenruhe gefordert. Ohne Erfolg, denn ein entsprechender Resolutionsentwurf scheiterte erneut am Widerstand Russlands.

Vorgehen Russlands zynisch und menschenverachtend

Mit seiner zynischen Haltung auf dem diplomatischen Parkett und seiner aktiven Rolle auf den Schlachtfeldern Syriens beflecke sich der russische Präsident mit Blut, so die klare Haltung des außenpolitischen Sprechers der Unions-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt. Ebenso sei die Haltung des russischen UN-Vertreters, der angesichts der grausamen Bilder aus Ost-Ghouta von einer ‚Massenpsychose globaler Medien‘ spricht, an Menschenverachtung nicht zu überbieten.